Pepa Hristová: „Sworn Virgins“ Bibliothek

| 18 - 20 Uhr

Buchpräsentation

Unkostenbeitrag

5 € für Mitglieder
8 € für Nichtmitglieder

Ort

F.C. Gundlach Bibliothek im Haus der Photographie

Deichtorstraße 1-2 – Google Maps

Seit kurzem ist der neue und bereits viel besprochene Bildband von Pepa Hristová auf dem Buchmarkt. Ein ungewöhnliches Buch über die „Sworn Virgins“: Im Norden Albaniens leben die letzten Mann-Frauen Europas. Eine mündlich überlieferte Gesetzessammlung aus dem Mittelalter erlaubt Familien, die ihr männliches Oberhaupt nicht selten durch Blutrache verloren haben, eine Frau aus der Verwandtschaft als Stellvertreterin zu bestimmen. Voraussetzung aber ist, dass diese ein unwiderrufliches Gelübde ablegt: Sie muss schwören, ihre Jungfräulichkeit für immer zu bewahren. Diese so genannten Schwur-Jungfrauen werden in den Familien geachtet und erhalten den Status von Männern. Sie leisten Männerarbeit, kleiden und verhalten sich wie Männer, sind aber keine Männer im sexuellen, sondern in einem gesellschaftlichen und sozialen Sinn. Die „Sworn Virgins“ füllen ihre Rolle so perfekt aus, dass sie im Laufe der Zeit außerhalb der Familie nicht mehr als Frauen erkannt werden.

Über viele Jahre ist Pepa Hristová immer wieder nach Albanien gereist, fand das Vertrauen der Porträtierten und konnte so einen ebenso spannenden wie sensiblen Bildband veröffentlichen. Mit der Fotografin und Ulrich Rüter werden wir nicht nur über das Projekt sprechen, sondern auch über das Gestalten von Bildbänden, denn das Buch (im Kehrer Verlag erschienen) ist auch in seinem Design ein besonderes Objekt.

Das Projekt wird aus Mitteln des Förderprogramms Grenzgänger der Robert Bosch Stiftung unterstützt.

Pepa Hristova (geb. 1977 in Bulgarien) lebt in Hamburg. Sie studierte Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Fotografie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg. Neben anderen Auszeichnungen erhielt sie den Otto-Steinert-Preis und den C/O Berlin Talents Preis. Ihre Arbeiten wurden u. a. in den Deichtorhallen Hamburg, bei C/O Berlin und der Akademie der Künste Berlin ausgestellt. Sie ist Mitglied der Agentur Ostkreuz.