Gerd George - Le Grand Bordel

| 18 - 20 Uhr

Künstlergespräch/-vortrag

Unkostenbeitrag

5 € für Mitglieder
8 € für Nichtmitglieder

Ort

Gilda Gallery at Atelier Jirko Bannas

Clemens-Schultz-Str. 87 – Google Maps

Der Freundeskreis lädt ein zum exklusiven Künstlergespräch mit dem Hamburger Fotografen Gerd George. Durch den Abend führen Gilda Baiker, Kuratorin der Ausstellung, und Anja Kneller, Vorstand Freundeskreis Haus der Photographie e.V..

„Le Grand Bordel“ ist ein Ausstellungsbuchprojekt über das Essen, die Freundschaft und die Mafia, über Maler, Dichter und Monsieur Nicolas Polverino, selbstbewusste Haushälterinnen, den Kommunismus und Sarte, Monsieur Dior, das Klempnerhandwerk, die Schönheit der Frauen und die des Lichts, über Steilkurven und Savoir survivre und die höchst bemerkenswerten Wogen, auf denen die Rezepte von Picassos Haushälterin von der Côte d`Azur an die Elbe schwappten.
Anlässlich des Erscheinens des Buchs „Le Grand Bordel“ werden erstmalig die Aufnahmen aus diesem opulenten Werk von Gerd George präsentiert. Zu sehen sind szenische Stillleben, die in großen Tableaux Geschichten erzählen, etwa wie es dazu kam, dass heute in Hamburg genau das gekocht wird, was Picasso 30 Jahre lang vorgesetzt bekam. Wir erfahren also von seiner Haushälterin, nehmen einen Cocktail bei den Windsors ein, sitzen an Diors Tafel, und irgendwann, nach einem Abstecher in einen italienischen Palazzo, nach einem Autorennen und einem Umzug aus Paris, landen wir, leicht verkatert, in Picassos Atelier zum späten Déjeuner. Dabei besteht kein Anspruch auf vollständige Dokumentation und Chronologie der Ereignisse.
Gerd Georges Bilder sind Inszenierungen, Interpretationen und Vermutungen. Sie zeigen, wie es gewesen sein könnte, damals, in den 50ern und 60ern an der französischen Riviera. Und erzählen fabelhafte Geschichten von gemeinsamem Essen und Trinken, von Freundschaften, von Südfrankreich und Hamburg-Ottensen – aufwendig, liebevoll und fantastisch inszeniert.

Das OEuvre des in Hamburg lebenden Fotografen Gerd George (*1959) umfasst neben Werbung auch redaktionelle Arbeiten für große Magazine mit aktuellen Themen, Reportagen und Reisen sowie erfolgreiche Buchprojekte www.gerdgeorge.de