Salon der Fotografie: Esther Haase

| 18 Uhr

Salon der Fotografie

Unkostenbeitrag

Eintritt frei

Ort

F.C. Gundlach Bibliothek im Haus der Photographie

Deichtorstraße 1-2 – Google Maps

Diese Veranstaltung ist ausgebucht! Wir bitten um Ihr Verständnis.

Unser nächster Salon-Abend, den wir gemeinsam mit dem Hatje Cantz Verlag veranstalten, wird glamourös!

Am 2. November öffnet die international bekannte deutsche Modefotografin Esther Haase mit dem neuen Buch „Esther’s World“ ihre fotografische Schatzkiste und präsentiert uns ihre Lieblingsbilder im Gespräch mit Anja Kneller (Vorstand Freundeskreis) und dem Verlagsleiter Holger Liebs.

Seit über 25 Jahren arbeitet sie für große Magazine und internationale Kunden und wechselt spielerisch zwischen Mode, (Celebrity-) Porträt und Reportage. Ihr Werk durchzieht eine gewisse Leichtigkeit, die Frauen wirken fröhlich und ausgelassen, dabei sind sie stets selbstbestimmt und stark, sexy und stylish.

Es geht Esther Haase darum, Geschichten zu erzählen, ob mittels Bewegungsunschärfen, lyrisch-zarten oder knalligbunten Farben oder kontrastreichem Schwarz-Weiß. Manche Bilder wirken wie cineastische Träume, andere sind barocke Inszenierungen, wieder andere witzige Momentaufnahmen. Von sich selbst sagt Esther Haase, ihr Leben sei ein Tanz mit der Kamera durch die Welt. Schon früh begleitete sie ihren Vater, Professor für Fotografie und Design, bei Fotoshootings. In der Tat hat die 1966 geborene Bremerin, die heute zwischen Hamburg und London pendelt, zunächst Ballett studiert und auf der Bühne gestanden, bevor sie sich der Fotografie zuwandte.

Mit „Esther’s World“ öffnet die große deutsche Modefotografin die Schatzkiste mit ihren Lieblingsbildern für uns.