FOTOGRAFINNEN in Berlin

| 12 - 18 Uhr

Exkursion

Unkostenbeitrag

Teilnahmegebühr (inklusive Eintritt und Führungsgebühren)
30 € für Mitglieder
45 € für Nichtmitglieder
Anmeldung (und Überweisung der Teilnahmegebühr) bitte bis zum 21. März.
Begrenzte Teilnehmerzahl.
IBAN: DE06 2008 0000 0402 9070 00 / BIC: DRESDEFF200

Diesmal stehen bei unserer Entdeckungstour durch die Berliner Fotoszene die Ausstellungen verschiedener Fotografinnen auf dem Programm: Vivian Maier, Liu Xia, Lore Krüger und Niina Vatanen. Dazu besuchen wir nicht nur die Galerieräume des Willy-Brandt-Hauses und die aktuelle Fotoausstellung im Martin-Gropius-Bau, sondern besichtigen auch das neue Domizil von c/o Berlin im ehemaligen Amerikahaus, das im November letzten Jahres fulminant eröffnet wurde. Die Ausstellungen der vier ausgewählten Fotografinnen bilden fast ein ganzes Jahrhundert Fotografiegeschichte ab; hinter den Fotografien stehen spannende Biografien und Lebenswerke, die wir gemeinsam in Führungen und Gesprächen entdecken werden. Ein kompakter, anregender Fotografietag, zu dem wir ganz herzlich einladen möchten!

Wir treffen uns um 12 Uhr zur Ausstellung von Vivian Maier (1926-2009) im Willy-Brandt-Haus: Wie kaum ein anderes Werk haben die Arbeiten der amerikanischen Fotografin in den letzten Jahren weltweit die Fotografieszene fasziniert. Noch vor Jahren völlig unbekannt, gehört Maier heute zu den wichtigsten Vertretern der Street Photography. Zeitlebens hatte Maier als Kindermädchen gearbeitet, niemand kannte ihr unglaubliches Werk. Die Auswahl von 120 Fotografien erlaubt nun einen sehenswerten Einblick in das riesige Werk Maiers.
Danach geht es weiter in den Martin-Gropius-Bau zur Ausstellung der chinesischen Künstlerin Liu Xia (*1961). Sie ist Fotografin und Malerin, Lyrikerin und Ehefrau des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo. Die Werke der unter Hausarrest stehenden Künstlerin sind voller Anspielungen auf die repressive Situation in China. Erstmals wird jetzt in Berlin ihr fotografisches Werk vorgestellt.
Dritte Station wird im Anschluss das neue Domizil von C/O Berlin im Amerika-Haus an der Hardenbergstraße sein. Felix Hoffmann, Kurator des Hauses, wird uns begrüßen und den neuen Ort von C/O vorstellen. Insbesondere werden wir uns die Ausstellung „Ein Koffer voller Bilder“ ansehen, eine Entdeckung des fotografischen Werkes von Lore Krüger (1914-2009) aus den 1930er und 1940er Jahren. Außerdem gilt es, die Präsentation „Beyond the Visible Surface“ von der finnischen Fotografin Niina Vatanen (*1977) zu entdecken: eine spannende Position in der zeitgenössischen Fotografie. Und wer noch mehr bei C/O sehen möchte, dem seien die Ausstellungen „Blow Up“ sowie Fotografien von Iveta Vaivode empfohlen.

Teilnahmegebühr (inklusive Eintritt und Führungsgebühren): € 30,- (Nicht-Mitglieder € 45,-)
Individuelle An- und Abreise;
Treffpunkt: 28.03.2015, 12.00 Uhr, Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 140, 10963 Berlin
Ende des gemeinsamen Programms ca. 18.00 Uhr.
Geleitet wird die Tagesexkursion von Ulrich Rüter.

Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldung (und Überweisung der Teilnahmegebühr) bitte bis zum 21. März.
IBAN: DE06 2008 0000 0402 9070 00 / BIC: DRESDEFF200