Symposium "Was geht? Die Zukunft in der Fotographie"

| 11 - 18 Uhr

Symposium/Jäger & Sammler

Unkostenbeitrag

Mit Anmeldung
15 € für Mitglieder
20 € für Nichtmitglieder

Ort

Deichtorhallen Hamburg

Deichtorstraße 1, 20095 Hamburg – Google Maps

Ausgebucht! Allein in den letzten 20 Jahren ist viel passiert – Zeit für eine Rückschau? Nicht bei uns.

Im Symposium am 06. Dezember wollen wir unseren Blick in die Zukunft richten und fragen: Wo wird die Fotografie in 20 Jahren stehen, welche Themen, welche Kontexte, welche Möglichkeiten werden das Medium in der Zukunft verändern und bestimmen? Was kommt? Und vor allem: Was geht? Von welchen Vorstellungen muss man sich verabschieden und wie verändern sich die Grenzen dessen, was wir heute noch als Fotografie bezeichnen? Und wie werden diese Fragen schon heute in der Fotografie thematisiert und beantwortet?

PROGRAMM: SAMSTAG, 6. DEZEMBER 2014

ORT AUDITORIUM

11–11.30 UHR BEGRÜSSUNG UND EINFÜHRUNG
ULRICH RÜTER
Vorstand des Freundeskreises
INGO TAUBHORN
Kurator des Hauses der Photographie

11.30– 12.15 UHR ON FUTURE – TRIENNIAL OF
PHOTOGRAPHY HAMBURG &
OTHER FESTIVALS
KRZYSZTOF CANDROWICZ
Künstlerischer Leiter der Triennale der
Photographie Hamburg 2015

12.15– 13 UHR WAS MACHT DER NEUE FOTOGRAF?
FLORIAN EBNER
Leiter der fotografischen Sammlung des
Museums Folkwang in Essen

13– 14 UHR PAUSE

14– 14.45 UHR SCHATTEN DES FOTOGRAFISCHEN:
FOTOGRAMME VON THOMAS RUFF
MARTIN GERMANN
Senior Curator, S.M.A.K. in Gent

14.45– 15.30 UHR PHOTOGRAPHY: UNDER CONSTRUCTION
MARCEL FEIL
stellvertr. Direktor und künstlerischer Leiter
des Foam Fotografiemuseums in Amsterdam

15.30– 16 UHR PAUSE

16– 16.45 UHR DER FOTOGRAF ALS MULTIMEDIALER
GESCHICHTENERZÄHLER
MICHAEL HAURI
Fotojournalist, Gründungsmitglied und Produzent
von 2470media

16.45– 17.30 UHR DOCUMENTING FICTION VS
FICTIONIZING REALITY
CRISTINA DE MIDDEL
Fotografin

17.30– 18 UHR GET-TOGETHER / AUSKLANG