Altonale Filmtipp: Leonore Mau

Filmvorführung

UNKOSTENBEITRAG:
6 € Eintritt

Im Rahmen der Altonale findet die Filmvorführung "Diese Photographin heißt Leonore Mau" von Nathalie David im Augustinum statt; anschließend im Gespräch mit Ulrich Rüter, Fotohistoriker und Vorstandsmitglied des Freundeskreises des Hauses der Photographie.

Die in Ottensen lebende Filmemacherin und Künstlerin Nathalie David hat im Sommer 2005 die Fotografin Leonore Mau portraitiert. Durch die sensible Montage der persönlichen Erzählungen Maus mit Texten des Schriftstellers und früheren Lebensgefährten Hubert Fichte entstand eine Komposition, die das beeindruckende Leben der Fotografin spiegelt, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. In über 25 kurzen und langen Filmen bringt die "8. film altonale" ganz unterschiedliche Facetten des Zusammenlebens, -wohnens und -arbeitens auf die Leinwand. Wie auch die Jahre zuvor können viele der Filmschaffenden auch vor der Leinwand zu Gesprächen begrüßt werden.

Einlass: 18:30 Uhr / Beginn: 19 Uhr
Filmvorführung: D 2005-2014 / 54 Min.

Bitte bestellen Sie hier persönlich Ihren FREUNDESKREIS-NEWSLETTER, um diesen zu erhalten.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Datenschutzerklärung-Seite.