Gesche-M. Cordes

Salon der Fotografie / Bibliothek

UNKOSTENBEITRAG:
Mitglieder: 5 €, Nicht-Mitglieder: 8 €
ANMELDUNG:
jetzt verbindlich anmelden

Wir wollen mehr Demokratie wagen, sagte der erste sozialdemokratische Bundeskanzler Willy Brandt Ende Oktober 1969 in seiner Regierungserklärung. Der Satz wurde berühmt und er sollte, so sein Anspruch, die 70er Jahre der Bundesrepublik Deutschland bestimmen.

Was kann eine fotografische Betrachtung von 1970 bis 1979 für Hamburg aufzeigen? Sie präsentiert Ausschnitte, die sich in einen Zusammenhang setzen lassen. Sie dokumentiert unterschiedliche Lebensweisen und Arbeitsbereiche sowie kulturelle Äußerungen. Dazu zählen sowohl der Wartesaal im Hauptbahnhof als auch die Fußgängerpassage, sowohl die Demonstrationen gegen den Mietwucher oder den Abtreibungsparagrafen 218 als auch das erste Open Air Konzert.

Gesche-M. Cordes arbeitet seit ihrer Ausbildung an der Lette-Schule in Berlin Ende der 60er-Jahre als freie Fotografin in Hamburg. Neben Aufträgen für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, wie Die Zeit, Rheinischer Merkur oder Merian, nimmt sie selbst gewählte Themen auf, wie zum Beispiel eine morgendliche Barkassenfahrt mit den Schauerleuten, die 1. Türkische Woche in Altona oder das Windhund-Rennen in Horn.

Bitte bestellen Sie hier persönlich Ihren FREUNDESKREIS-NEWSLETTER, um diesen zu erhalten.

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Datenschutzerklärung-Seite.